P23R4FLEX

Das Umweltbundesamt hat im Rahmen des Vorhabens "Betriebliche Umweltdaten­bericht­erstattung nach dem P23R-Prinzip – Nutzung standardisierter Berichts­komponenten (XUmwelt-P23R)" Lei­stun­gen an das Konsortium XUP23R aus ENDA und binfort GmbH vergeben.
Das Vorhaben wird aus Mitteln des E-Government des Bundes finanziert und ist vom Bundesministerium des Innern (BMI) bewilligt.

Die P23R4FLEX Projektziele sind im wesentlichen Erstellung und Dokumentation von Prozess- und Nachrichtenmodellen:

  • Einheitliches Umweltdatenmodell, zusammengeführt aus dem P23R-Datenmodell für Umwelt und den XUBetrieb Modell­kompo­nenten
  • Prozessmodell Kläranlagenselbstüberwachung gem. §61 WHG (Wasserhaushaltsgesetz) am Beispiel eines Landes
  • Prozesskette XUKommunalabwasser (Kommunalab­wasser­bericht­erstattung) mit Prozessmodell, Nach­rich­ten­modell und Steckbrief Prozesskette inklusive der QS-Anfor­derungen für die zu übermittelnden Umweltdaten
  • Testfälle, Testdaten, Testnachrichten und Test­benach­richti­gungen (Soll-Ausgabe P23R) zur Verifizierung von P23R-Regeln, die die Prozesskette XUKommunalabwasser abbilden
  • Projektabschlussbericht mit der Dokumentation zum einheitlichen Umweltdatenmodell, zum Prozessmodell §61 WHG und der Dokumentation zur Prozesskette XUKommunal­abwasser

P23R4FLEX steht für die Kombination aus Prozess­daten­beschleuniger und dem Claim "Flexible Environ­mental Data Exchange" (FLEX).

P23R4FLEX ist dem OpenSource-Gedanken verpflichtet und stellt alle Dokumentationen unter freie Lizenzen.

Weiterführende Links
Diskussion auf der CeBIT 2013 BfIT-Fläche, Von Links: Dr. Gerd Rehmer (BASF AG), ENDA GF Matthias Lüttgert und Dr. Joachim Heidemeier (Umweltbundesamt) sprechen über notwendige Vereinfachungen bei der Erfüllung von Meldepflichten. Im Hintergrund P23R Projektleiter Klaus Werth und Carsten Rosche (beide BMI).
Diskussion auf der CeBIT 2013 BfIT-Fläche, von Links: Dr. Gerd Rehmer (BASF AG), ENDA GF Matthias Lüttgert und Dr. Joachim Heidemeier (Umweltbundesamt) sprechen über notwendige Vereinfachungen bei der Erfüllung von Meldepflichten. Im Hintergrund P23R Projektleiter Klaus Werth und Carsten Rosche (beide BMI).
Die Beauftragte der Bundesregierung für IT, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe (BMI) und ENDA Geschäftsführer M. Lüttgert vor dem P23R4FLEX-Stand des Umweltbundesamts auf der CeBIT 2013.
Die Beauftragte der Bundesregierung für IT, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe (BMI) und ENDA Geschäftsführer M. Lüttgert vor dem P23R4FLEX-Stand des Umweltbundesamts auf der CeBIT 2013.